25 Ideen für Strafen im DDLG und Daddykink

Strafen sind neben Regeln ein recht beliebtes Element im DDLG oder Daddykink. Wie sie aussehen und wann sie eingesetzt werden, ist dabei sehr Individuell. Wichtig ist natürlich immer, dass das Little damit einverstanden ist und keine ernsten Schäden erleidet. Hier gebe ich ein paar Hinweise, was ihr beachten solltet und anschließend ein paar Ideen zur Inspiration.

Wer gerne Regeln in seiner Beziehung aufstellt, nutzt gerne auch Strafen, um Fehlverhalten zu maßregeln. Bevor man sich Strafen überlegt und durchzieht, sollte man aber vorher einiges beachten:

DDLG und Daddykink basiert, wie jede Beziehung, auf Einvernhemlichkeit. Wenn Little (oder Daddy) keine Regeln oder Strafen möchte, dann gibt es eben auch keine Regeln oder strafen.

Gerade im DDLG mögen viele Littles und Daddys allerdings gar keine Strafen. Weil viele Littles sehr empfindlich und einige auch psychisch vorbelastet sind, muss man da generell recht vorsichtig sein, insbesondere aber auch während Little im Little Space ist.

Wenn das Little keine Strafen verkraftet, ist es besser, auf Strafen zu verzichten.

Alternativ kann man gut mit Belohnungen arbeiten. Wenn das Little dann keine Belohnung bekommt, ist das schon Strafe genug. Spätestens aber, wenn es merkt, dass Daddy wirklich enttäuscht ist.

Grundsätzlich sollte man bei einem Vergehen auch ergründen, wieso Little „falsch“ gehandelt hat.

Wenn es spielerisch frech war und vielleicht auch eine Strafe provoziert hat, um das Machtgefällt zu spüren, bieten sich eher sexuelle oder BDSMige Strafen an, die dann beiden einen Kick verleihen.

Vielleicht war es aber auch einfach etwas nachlässig oder hielt es für unwichtig. Da kann Daddy den Absprachen entsprechend auch bestrafen. Das kann dann ggf. auch in den Alltag hineinreichen.

Anders ist es aber, wenn Little wirklich überfordert war, psychische Probleme sie dazu gedrängt haben, eine Regel gegen das Wesen des Littles geht oder aus anderen tiefsitzenden Problemen. Da ist es oft besser, von einer Strafe abzusehen.

Es ist außerdem wichtig, über einen Regelverstoß resp. ein Vergehen zu reden.

Darüber, wo das Problem lag (was ggf. auch sehr unangenehm ist und daher auch schon Strafe genug ist), um gemeinsam eine Lösung für die Zukunft zu erarbeiten.

Strafen müssen außerdem nicht immer nur unangenehm sein. Wenn der Daddy sein Little fördern möchte, kann er auch zu Aufgaben greifen, die ihre Stimmung heben oder erneutes Vergehen in Zukunft vermeiden sollen.

Bevor ich nun zu der Ideen-Liste komme, möchte ich noch folgendes anmerken: Oft ist es besser, wenn man keine Strafen verhängt, die willkürlich oder nach Katalog gewählt werden. Sondern wenn man statt Regeln mit Konsequenzen arbeitet, die sich aus dem Vergehen ergeben. Wenn beispielsweise das Little die tägliche Arbeit schleifen lassen hat, weil es nicht von WhatsApp wegkommt, nimmt Daddy ihr das Handy weg, bis Arbeit erledigt ist.

Wenn ihr euch einig seid, dass ihr Strafen in eurer Beziehung haben wollt oder du einfach nur neugierig bist, gebe ich nun ein paar Ideen. Nehmt aber nur das, was zu euch passt oder nehmt es als Inspiration, euch ganz eigene Strafen auszudenken.

Sexuelle oder BDSMige Strafen

Spanking, übers Knie legen

Haue auf die Hände/Finger (angelehnt an alte Bestrafungen in Schulen)

Einen Plug tragen

Orgasmusverbot

Keine Unterwäsche tragen dürfen

knebeln, ggf. mit einem Schnulli

Ohrfeige (!Nicht auf die Ohren!)

Strafen im Alltag

Kein Nachtisch

Früher ins Bett

Handy wegnehmen

TV-/Internetverbot (ggf. Anschluss kappen)

Ohne Gute-Nacht-Geschichte ins Bett

In eine Ecke stellen

Kuscheltier wegnehmen (!Nur wenn das Little dafür ausreichen stabil ist!)

Am Fußende oder auf dem Boden schlafen müssen

Aufsatz schreiben, z.B. indem sie beschreibt, wieso ihr Verhalten nicht gut war

Etwas malen oder basteln

Den Mund mit ekliger Spülung ausspülen (Finger weg von Giftigem wie Seife!)

Klamotten tragen lassen, in denen Little sich nicht wohl fühlt

Strafen mit positivem Effekt

Dankbarkeitsübung: Little muss sich Dinge überlegen, für die es dankbar ist (allgemein oder auf Daddy bezogen)

Eine Minute breit grinsen

Gute Witze raussuchen

Eine gute Tat vollbringen

Sport treiben lassen

Bei Selbstverletzendem Verhalten (SVV): Skills erarbeiten lassen (Skills sind Methoden, die beim aufkommenden SVV-Verlangen eingesetzt werden, um Druck abzubauen, bevor man sich richtig verletzen muss)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s