Warum Humor so wichtig ist (#BDSMBlogparade)

Lachen ist etwas, das gerade in Deutschland oft verpönt zu sein scheint. Und je wichtiger uns etwas ist, desto weniger ist es zum Lachen. Angeblich. Dabei ist Humor grundsätzlich unheimlich wertvoll. Gerade dann, wenn uns etwas wichtig ist. Auch im BDSM.

Eigentlich ist es selbstverständlich, dass wir in unserem Leben lachen. Und ich kenne niemanden, der sich selbst als humorlos bezeichnen würde. Hat doch jeder seine eigenen Gründe, wieso er über diese und jene Dinge nicht lacht. Humor ist schließlich auch sehr individuell.

Allerdings ist schon auffällig, wie ernst viele Menschen sind. Nicht nur das: Deutschland ist sogar DAS Jammerland Nummer eins. Lachen dagegen scheint geradezu verpönt zu sein. Wer alleine ist und vermeintlich grundlos laut loslacht, wird von den umstehenden Menschen pauschal für nicht ganz gesund gehalten. Spielt ein Kind „Erwachsene“, verfinstert sich sofort seine Miene und die Mundwinkel gehen nach unten. Ist es das, was einen Erwachsenen ausmacht? Immer ernst zu sein und sich über alles beschweren? Um Himmels Willen.

Humor ist in unserem Leben so unglaublich wichtig. Natürlich muss man auch mal ernst sein können. Aber nun wirklich nicht immer. Wir sollten das Leben genießen und nicht als Last sehen. Das Leben ist nicht schwer. Es ist eigentlich sogar sehr leicht. Nur haben viele Menschen diese Leichtigkeit verloren. Warum eigentlich? Ich weiß es nicht.

Humor macht das Leben einfacher. Humor macht das Leben zu einem Spiel. Humor weckt Neugierde, gibt Spaß am Experimentieren und nimmt vor allem sooo so sehr den Druck aus einer Sache. Tatsächlich trifft das auch auf Situationen zu, in denen es eigentlich unangebracht ist, Späße zu machen. Beispielsweise als Chirurg während einer OP.

Je ernster eine Situation ist, desto eher verkrampfen wir. Wir erstarren und sind total blockiert. Wir wollen es perfekt machen, können uns keinen Fehler erlauben. Und so wollen wie auch die perfekte Sub, der perfekte Daddy, der perfekte Partner sein. Und dann sind wir so verkopft, dass gar nichts mehr richtig läuft. Und dann fühlen wir uns darin bestätigt, nicht gut genug zu sein. Ein Teufelskreis.

Doch gerade in ernsten Situationen ist Humor hilfreich. Wir nehmen uns selbst den Druck, werden kreativer, machen etwas gerne und geben uns dadurch auf ganz andere Art und Weise mehr Mühe. Humor bedeutet schließlich nicht, dass man das „Ziel“ nicht ernst nimmt, sondern dass man Spaß am Weg hat. Chirurgen, die während einer OP Witze machen, sind nachgewiesenermaßen die besseren Chirurgen.

Nun sind wir aber nicht mal in einer so ernsten Lage wie einer OP, sondern befinden uns in romantischen oder platonischen Beziehungen, die wir eingehen, weil sie uns erfüllen. Wenn wir etwas nicht perfekt machen, stirbt niemand. Wir müssen keiner Perfektion leisten. Im Gegenteil: Perfektion ist abschreckend. Darum soll auch gar niemand perfekt sein. Und wer über sich selbst lachen kann, wirkt gleich wesentlich sympathischer. Es ist also nicht nur OK, etwas nicht gleich zu können oder mal einen Fehler zu machen. Es ist sogar nötig und gut. Und das beste Mittel gegen Blamage ist: Lachen. Denn dann kann niemand mehr über einen lachen, sondern höchsten mit einem. 😁

Das bedeutet vor allem auch für Einsteiger: Macht. Euch. Locker. Es ist völlig in Ordnung, wenn mal etwas nicht ganz so rund läuft. Wenn Dom sich mal versehentlich selber haut. Oder Dom seinen ernstesten Blick aufsetzt und Sub trotzdem loslacht. Wenn der Knoten im Bondage plötzlich einfach wieder aufgeht. Stattdessen genießt eure Zeit, habt Spaß, lacht, macht Blödsinn. Lasst einen lustigen Spruch los. Nutzt Spielzeuge anders, als sie gedacht sind. Spiel Kätzchen, das nach dem Schlagwerkzeug pfötelt. Oder was euch sonst spontan in den Sinn kommt. Und lacht darüber, gemeinsam. Das baut Druck ab, Hürden scheinen nicht mehr ganz so groß und Hemmungen werden schnell wesentlich kleiner. Wenn ihr es mit Humor angeht, dann klappt der Rest auch von alleine.


Dieser Beitrag entstand im Zuge der #BDSMBlogparade zum Thema #BDSMHumor. Weitere tolle Beiträge:

Thomasz Bordemé
Tanja Russ
Marie Moreau: Herzinfucked
Margaux Navara
Falbalus: Training of O
Dompteur: The Art of Pain

2 Kommentare zu „Warum Humor so wichtig ist (#BDSMBlogparade)

Schreibe eine Antwort zu Chichibi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s